Zaunpfosten setzenEgal ob nun ein Gartenzaun oder ein Sichtschutzzaun errichtet werden soll, die Zaunpfosten sind immer erforderlich. Der Optik wegen, gibt es viele Menschen, die sich fŁr Holzpfosten entscheiden, doch mindestens ebenso viele setzen Betonpfosten ein. FŁr diese spricht vor allem die lange Lebensdauer. Beton widersetzt sich allen Witterungsbedingungen und muss nicht regelmšŖig gepflegt werden. Sie sind sehr stabil und trotzen damit Wind und Wetter.
Wšhrend Holzpfosten in regelmšŖigen Abstšnden mit einem Holzschutzlack versehen werden mŁssen, ist es bei Betonpfosten ausreichend, wenn diese von Zeit zu Zeit mit einem Hochdruckreiniger gereinigt werden.

Doch damit die Pfosten aus Beton wirklich ihren AnsprŁchen an Langlebigkeit und Stabilitšt gerecht werden, ist es unbedingt erforderlich, dass das Pfosten setzen fachmšnnisch erfolgt und dass diese richtig im Boden verankert werden. HierfŁr sollte am besten mit einem sogenannten Pfostenbohrer LŲcher in den Untergrund gebohrt werden. Diese sollten rund eine Viertel Lšnge der eigentlichen Betonpfosten ausmachen. Zusštzlich muss beachtet werden, dass eine Drainage unter den Pfosten angebracht wird. Daher ist es empfehlenswert, wenn die LŲcher circa zwanzig Zentimeter tiefer sind, als die Viertel Lšnge der Pfosten. Diese zwanzig Zentimeter werden mit Kies aufgefŁllt. AnschlieŖend folgt dann das Einsetzen der Betonpfosten. Das Fixieren dieser lšsst sich mit Zugbšndern und Heringen vom Zelten erleichtern. Um die Pfosten exakt gerade auszurichten wird eine Wasserwaage zur Hilfe genommen. Die LŁcke schlieŖt sich durch das AufgieŖen von FlŁssigbeton, der gut verdichtet werden muss. Nach dem sehr guten Durchtrocknen stehen die Pfeiler fŁr den Zaun beziehungsweise Sichtschutz sicher und stabil.

Da fŁr diese Arbeit keine umfangreichen fachlichen Kenntnisse nŲtig sind, kann sie schnell selbst erledigt werden. Selbstverstšndlich gibt es jedoch auch Unternehmen, die die Pfosten fachmšnnisch setzen und ebenfalls auch den kompletten Zaun fertig stellen. Hier ist es aber eine Frage des Geldes, da die Kosten fŁr das Material und fŁr den Arbeitslohn entstehen.
Vor- und Nachname
Strasse
Hausnummer
PLZ und Ort
E-Mail
Telefon
Nutzung
Zauntyp
Zaunlänge in m
Zaunhöhe in m
Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere sie.